Home » golden nugget casino online

Mary Kay Schneeball

Mary Kay Schneeball Navigationsmenü

Mary Kay ist eine Marke des US-amerikanischen Kosmetik-Konzerns Mary Kay Inc., unter der Im Schneeballsystem können Schönheitsberaterinnen weitere Frauen anwerben und so eine eigene Vetriebsgruppe aufbauen. Was ich damit bisher erlebt habe und ob Mary Kay etwas in meinem Leben verändert hat, genau das versuche ich Im Juli habe ich mit Mary Kay begonnen.. was heißt begonnen? Es gibt kein Schneeball System. Neben der Familie «selbständig sein und Geld verdienen» tönt verlockend. Was Gonis, Mary Kay oder Tupperware ihren Beraterinnen wirklich. Wenn Du im Internet nach Mary Kay Erfahrungen suchst wirst Du generell auf Younique Erfahrungen Kosmetik – seriöses MLM oder Schneeballsystem? My Daily Skincare Routine | Mary Kay Kosmetik | Hot Port Life & Style Es ist ein Schneeballsystem das nur die allerwenigsten Überleben, der.

Mary Kay Schneeball

Neben der Familie «selbständig sein und Geld verdienen» tönt verlockend. Was Gonis, Mary Kay oder Tupperware ihren Beraterinnen wirklich. Was dich bei den erfolgreichen Unternehmen RINGANA, Mary Kay, Amway, Avon, Doch zwischen Network Marketing und dem Schneeballsystem liegt ein​. Was ich damit bisher erlebt habe und ob Mary Kay etwas in meinem Leben verändert hat, genau das versuche ich Im Juli habe ich mit Mary Kay begonnen.. was heißt begonnen? Es gibt kein Schneeball System. Und das alles noch ohne Tierversuche und ohne Parfum. Wen ich auf meinem privaten Profil blockiere, geht die Community im Übrigen nichts an und trägt nichts zur Diskussion bei. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Wie for Racing Point are der Abbildung 1 source erkennen, stellt die Systemzentrale die Sky Mobil eines Strukturvertriebes dar. Natürlich ist es nicht schön negative Meinungen zu lesen, aber auch die sollte man tolerieren und BoruГџia Dortmund Barcelona Weltunternehmen wie Mary Kay wird über eine so unrelevante Meinung wie der meinen garantiert drüber stehen! Wir waren Mary Kay Schneeball etwa 10 Weiber und haben statt Kaffee und Kuchen halt Wein und Knabberzeugs konsumiert und dann dank des Alkohols Zeugs gekauft, das keine von uns wirklich gebraucht hat. Zuerst musst du das Produkt erfolgreich vermitteln und womöglich noch Mitarbeiter für das Unternehmen anwerben. Nach weiteren Wochen in denen Nichts lief habe ich immer mehr Druck von meiner Direktorin bekommen ich solle mich schick anziehen und in der Stadt fremde Menschen anquatschen. Fakt ist, nach diesem Abend werde ich garantiert niemals Produkte dieser Marke kaufen Im Enddefekt David Dao man und cremt und der Geldbeutel wird immer leerer, aber helfen tut es nicht. Bei Mary Kay lohnt es sich eigentlich nur die Pflegeproduckte zu kaufen. Den wenigsten Consultants ist am Anfang bewusst, dass sie selbst die Kunden sind und niemand sonst. Gerade drum verstehe ichs ja nicht. Nessa Donnerstag, 20 August

Die Produkte sind natürlich nicht so günstig wie beispielsweise die bei DM, aber Gesichtspflegeprodukte beispielweise von Babor sind auch nicht günstiger.

Vor allem hat man bei Mary Kay eine Tiefenreinigung, viele vor allem günstige Produkte reinigen nur oberflächlich,den Unterschied sieht man wirklich.

Also ich konnte gar nichts damit anfangen und die Frau, die damals den Abend bei meiner Freundin gemacht hat war danach so aufdringlich, dass ich mittlerweile einen totalen Aber gegen das ganze System habe.

Ich habe Mary Kay vor ca. Alle Produkte sind von der Qualität perfekt, wenn da nicht der Preis wäre ; Die Kosmetikartikel sind auch super, aber für den Preis kann man sich im DM von Catrice auch was holen und für viel billiger.

Die Maskenprodukte und Gesichtspflegeprodukte sind toll. Ja, kenne Mary Kay und habe es getestet.

Finde ich ganz gut, aber nicht perfekt. Das Make Up hat mir gut gefallen, da es gut abgedeckt hat aber trotzdem natürlich und schön wirkt.

Die Lidschatten sind OK, aber nicht total überzeugend. Besitze mehrere davon und einer ist so extrem pigmentiert, dass man sich damit das ganze AMU nur versauen kann.

Die Lippenstifte sollen gut sein. Mascaras etc. Katrinchen: So sollte es natürlich nicht sein, kann ich auch absolut nicht leiden, wenn jemand einem was aufschwätzen will.

Ich wurde bei meinem Fotoshooting mit Mary Kay Kosmetik geschminkt und finde die Marke echt wirklich gut!

Hab mir gleich ein paar der Produkte besorgt. Was denkst Du? Mir gefallen die mir bekannten Produkte, ich kenne nicht viele, würde die Marke aber wieder kaufen.

Natürlich verdient man mehr, je höher man ist auf der Erfolgsleiter. Wo, in welcher Branche ist das denn nicht so?

Welches Geschäft, dass Sie selbständig führen, können Sie mit Fr. Eine Mary Kay Beraterin muss nicht zwingend Consultant genannt werden!

Wir bei Mary Kay bestimmen ganz allein, wie viel Engagement und Zeit wir in unser Geschäft investieren und wie wir es führen.

Je nachdem fällt auch der Verdienst aus — das ist auch fair. Klar gibt es auch Frauen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben mit Mary Kay und dies auch entsprechend kommunizieren.

Was denn nun? Kann man mit 0 Franken beginnen wie im zweiten Satz geschrieben oder doch eher mit 90 Franken?

Zuerst das Köfferli für 90 Franken kaufen und dann entscheiden ob man will? Oder wie geht das? Finde es ja schön das es sowas gibt.

Zeitvertreib für gelangweilte Hausfrauen die das wollen. Aber ich finde es nicht schön wenn die Not ausgenutzt wird von Frauen die Geld bzw.

Monika, lesen Sie meinen Satz noch einmal. Excüse aber ich bin nicht und war NIE eine gelangweilte Hausfrau und ausgenutzt wird bei uns garantiert Niemand.

Wie denn? Viele machen neben einem hochprozentigen Arbeitspensum noch Mary Kay. Wir sind eine kunterbunt durchmischt.

Also was ich hier so alles lese befremdet mich wirklich. Dieses ungefilterte Urteilen von Frauen die nun wirklich keine Ahnung haben. Läck, seid Ihr negativ.

Ich arbeite schon einige Jahre mit Mary Kay und fühle mich unglaublich frei. Ich gestalte meinen Arbeitstag wie ich ihn möchte, habe Ferien wann ich möchte und das ist genial, da ich zwei Mädchen habe 9 und Sprich, ich bin halt einfach selbständig.

Und hey, Ihr müsste ja gar nicht wenn Ihr nicht wollt. Verstehe dieses Theater wirklich nicht. Jaja du kannst es testen und zurückgeben, wenn du es nicht toll findest, deshalb 0.

Die Produkte selber musst du ja klar bezahlen wenn du sie toll findest und behälst Klingt logisch oder? Treamy was genau willst Du sagen?

Auch wir Beraterinnen können die Produkte umtauschen und bleiben nicht drauf sitzen…. Ja dann ist ja gut.

Jedem das seine zum Glück. Finde es aber schön das es euch positiv denkende, kunterbunt durchmischte, sich frei fühlende Frauen gibt.

Wünsche euch einen schönen Feierabend. Das beinhaltet in etwa ein Exemplar der angebotenen Palette, ist also die Demo. Dass die Consultants ihrerseits gekauftes zurückgeben können, stimmt nicht.

Eigenkapital ist ja nicht kein bezahlen der Ware. Katharina in der Startertasche mit Wert von Fr. Und ich selbst habe schon einige Produkte umgetauscht; keine Ahnung woher Sie Ihre Infos haben; aber sie scheinen sich falsch informiert zu haben.

Meine Info bezieht sich auf die USA, wo ich lebe. Meine Frau hatte sich vor langer Zeit mal für Mary Kay interessiert.

Retail Value, wie MK das anpreist. Fakt ist, dass nur belegbare Zahlen des internen Handels bestehen. Und diese sind ganz einfach nur wholesale prices, also das, was Mary Kay Inc.

Es geht nicht um die Qualität der Produkte ich finde sie schlecht. Es geht um saubere Geschäftspraktiken und der Einhaltung diverser Gesetze, so zB dass das gesamte Arbeits- und Sozialrecht umgangen wird.

Die Frage der Produkthaftung ist auch nicht gelöst. Die Schweiz kennt Produktehaftung leider nicht als Rechtsinstrument. Katharina bei uns wird sehr öffentlich über die Zahlen kommuniziert.

Ich sehe zB. Also ich nicht…. Eigentlich gibt es für mich hier nichts zum weiterdiskutieren. MK ist und bleibt eine Geschäftsform am Rande der Legalität.

Dazu habe ich die relevanten Pointer der Leserschaft geliefert. Weiteres betreffend angeblicher Miskommunikation mit der Autorin müssen Sie direkt mit ihr abklären.

Ich unterstelle aber, dass Sie da vielleicht die Tür zu etwas PR absichtlich offen liessen. Die FB-Quotes stammen von anderen, öffentlich einsehbaren Profilen.

Da sie eine Bekannte von mir ist, habe ich sie vor ein paar Tagen bloss informiert, dass das Thema kommen wird. Hätte ich nicht tun müssen, fand ich aber richtig so.

Ich habe ohne Teamaufbau in einem halben Jahr gutes Geld verdient und ja, ich bin stolz auf meinen Mary Kay Ring, den ich mir erarbeitet und im facebook meinen Freunden präsentiert habe.

Was ist falsch daran? Ich mache einen Job, den ich gerne mache, der mir Freude bereitet — ich habe mein Hobby zum Job gemacht und verdiene noch Geld damit.

Das ich dies auch poste auf facebook und meine Freude über Mary Kay mit meinen Freunden teilen will, ist auch nicht so verkehrt oder.

Ich finde das nicht falsch. Sowohl auf fb wie privat, wenn plötzlich das Interesse an Kontakt zu mir steigt und dann indirekt wiederholt versucht wird, mich im Gespräch auf das Thema ihrer Firma zu bringen.

Jedem das Seine — ich verzichte da gerne und wähle meine Freundinnen anders. Wenn Sie diese Erfahrung so gemacht haben, tut mir das leid.

Leider informierte mich Frau Kuster erst über das Thema dieses Blog als dieser schon geschrieben und in Produktion war.

Ich bin jedenfalls weder eine frustrierte Hausfrau, die nach einem Job gesucht hat noch eine Wiedereinsteigerin, die im bisherigen Job nicht mehr gefordert wird.

Auch habe ich nicht haufenweise Produkte zu Hause, die ich bezahlt habe und nicht loswerden kann. Ein Artikel im redaktionellen Teil einer Zeitung hätte wohl etwas anders müssen als der Blog-Beitrag.

Da dürften andere Massstäbe gelten. Das ist aber gerade die zentrale Eigenschafts eines Blogs: pointiert und bewusst provokant formuliert eine Diskussion anregen.

Frau Kuster ist dies einmal mehr gelungen — und sie hat gutes Gespür bewiesen. Die Reaktionen sind lesenswert und aufschlussreich. Schmeisst man einen Stein in eine Schafherde, bääht immer das getroffene Tierchen.

Jap, klingt alles bekannt. Richtig Geld hat keine verdient. Ebenso wird bei der Warnung der Staatsanwaltschaft keine Firma genannt, es geht bloss ums Schneeball Prinzip.

Eigentlich macht Mary Kay nichts anderes, als wir hier täglich erleben in den Foren mit Lobbyisten für ua Konzerne und deren Produkte, Dienstleistungen etc.

Darauf reagiere ich jeweils allergisch, da sie mir meistens ins Auge springen nach kurzer Zeit mit ihren fadenscheinigen Argumenten.

Du weisst vielleicht, wen ich damit meine, Katharina. Deine Links werden hoffentlich etwas Aufklärungsarbeit leisten für ein paar Betroffene, die aus Verzweiflung eingestiegen sind, in der Hoffnung, das Haushaltsbudget etwas aufzustocken und dabei das Gegenteil erwirkt haben.

Aussteigen ist das Beste so rasch wie möglich! Vor einigen Jahren war ich sowohl Gast wie auch selber Gastgeberin für Tupperwarepartys! Wir waren jeweils etwa 10 Weiber und haben statt Kaffee und Kuchen halt Wein und Knabberzeugs konsumiert und dann dank des Alkohols Zeugs gekauft, das keine von uns wirklich gebraucht hat.

Mein Küchenschrank ist voll damit, werde den Rest meines Lebens nix mehr kaufen müssen. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass wir dabei keine Plastikaufbewahrungsbehälter kaufen und Bier statt Wein konsumieren.

Dafür wird man finanziell entlöhnt. PS: Selbst wenn sie möchten, nicht alle Arbeitgeber können ach wie flexibel sein: Das Tram muss um Die Brötchen um Der Strassenbelag muss um Wer da hingeht, macht eh einen Fehler: Will wirklich jemand Freunde treffen, um Verkaufsgespräche über Plastikgeschirr und Kosmetika zu führen und dann noch ein halbschlechtes Gewissen haben — wenn man der Bekannten nichts abkauft?

Da ist mir die spärliche freue Zeit echt zu schade dafür. Auch die sicherlich enorm intelligenten Gespräche über Plastikgeschirr und Kosmetika über einen Abend hin sind — zumindest für mich — ein Ablöscher sondergleichen.

Selber schuld wer da hingeht und solche Freundinnen mit und ohne Familien ist egal hat. Denn solche sind in der Schweiz klar verboten.

Bei einem Schneeballsystem kann die ganze Organisation nur dann weiterbestehen, wenn immer noch mehr neue Leute mitmachen.

Dies ist aber bei Organisationen, welche seit Jahrzehnten mit Produkten auf dem Markt sind, sicher nicht der Fall!

Bei den Meisten Organisationen steigen halt aber die Verdienstmöglichkeiten mit dem Rang in der Hierarchie. Ist ja in der Privatwirtschaft genauso….

All diese Firmen über einen Leisten zu schlagen ist sowohl kurzsichtig, wie auch ungerecht. Ungerecht gegenüber denjenigen, die wie geschrieben gute Produkte anbieten und seit langem über zufriedene Kunden verfügen.

Zu der im Artikel vorallem behandelten Firma Mary Kay kann ich nichts sagen, zu zwei anderen Firmen dafür umso mehr: Beide haben ein absolut faires Vergütungssystem, das Geld kommt immer pünktlich und die Versandspesen die einzigen, die es gibt!

Ich habe differenziert, indem ich Ihre Worte etwas genauer definiert habe. Was sagen Sie denn zum Inhalt meiner Aussagen wie z.

Alles schon selber erlebt, Ornella. Deshalb kann ich es ja am ehesten berurteilen und davor warnen. Und wer die eigenen Freundinnen für eigene Geschäftemacherei einspannt sprich über den Tisch zieht, ist genau diese Freundinnen bald los oder sie fungieren selber als Beraterinnen.

Im Klartext, sie werden zu Konkurrentinnen und genau das ist verwerflich! Ein niederschwelliges Angebot für Selbstständigkeit könnte auch helfen.

Hierzulande ist sowas aber derart kompliziert und teuer, dass es nur Ausländer wagen, welche es sich gewohnt sind, um einen restriktiven Staat herumzuarbeiten.

Ein Anfang wäre, unter einem gewissen Umsatz von der Steuerpflicht ausser MwSt und dem ganzen Buchhaltungsquatsch zu befreien, und es dem Markt zu überlassen, ob die Konzepte dann erfolgreich sind.

Dann kann man arbeiten, ohne für einen unqualifizierten Vorgesetzten oder Patron den Bückling zu machen oder seinen Verdienst der Kita abzugeben diese wären übrigens ideal für solche Geschäftsmodelle, nicht jedes Kind braucht eine Psychotante und einen Vollzeit Motivator mit 3.

Einfacher als in der Schweiz wird man in Europa fast nirgendwo selbständig. Ist wirklich nicht schwierig, sie sollten es einmal probieren..

Dieter Neth, Sie scheinen keine Ahnung vom Selbständig werden und sein zu haben. Einfacher als hier gehts gar nicht. Ja, die Firmen mögen ekelhaft sein.

Aber so richtig Mitleid habe ich tatsächlich nicht. Warum geben die Frauen auch ihre Jobs auf? Dass man sich freiwillig in diese totale Abhängigkeit eines Partners begibt, wenn ledig sogar ohne Absicherung für den Trennungsfall, habe ich noch nie verstanden.

Und dass man, bei aller Kinderliebe, irgendwann wieder Lust bekommt auf Integration in weitere Teile der Gesellschaft, kann man sich ja auch ausmalen.

Spätestens wenn die Kinder in der Schule sind, wirds doch zuhause schon etwas langweilig. Heute ist es eher so, dass eine Frau bei meiner war es so bereits ein schlechtes Gewissen haben muss, wenn sie für 4 Jahr bei den Kindern sein möchte diese Zeit kommt nie mehr zurück!

Ich arbeite auch in Teilzeit, muss jedoch sagen, dass es auch für mich als Mann nicht attraktiv ist, wenn die Fürsorgearbeit ständig abgewertet wird und dann soll ich noch mehr davon übernehmen und auf Karriere verzichten?

Nicht wirklich intelligent von den Feministinnen! Es ist eben wichtig, dass die Fürsorgearbeit auch wieder gewürdigt wird, egal ob sie von einem Mann oder einer Frau ausgeführt wird.

Aber ich gebe ihnen Recht. Auch ich als Mann bin froh, wenn ich mehr Zeit mit den Kindern verbringen kann und nicht die ganze finanzielle Verantwortung bei mir liegt.

Ich habe es aber meiner Frau gegönnt, dass sie 4 Jahre Auszeit nehmen konnte wir konnten auch mit Abstrichen von meinem Teilzeitlohn leben.

Insofern bin ich auch privilegiert und ich weiss, dass dies nicht für alle möglich ist, aber das hat nichts mit der Abwertung der Fürsorgearbeit zu tun, im Gegenteil.

Gefällt mir, HH. Ich finde es absolut beklagenswert, immer wieder diese Gleichung Hausfrau-dumm, schmatotzerhaft, kurzsichtig zu propagieren.

Die meisten hier wissen, dass ich mich seit langem freiwillig engagiere — die allermeisten Mitarbeiter sind mittelalterliche Hausfrauen, die sich oft sehr stark und persönlich — völllig ohne Lohn und Lob — engagieren.

Ich hoffe sehr, dass irgendwann eine Zeit kommt, in der wir alle Lebensentwürfe würdigen können, denn das ist wirkliche Emanzipation. Ich meine die finanzielle Abhängigkeit.

Und ich weiss schon, dass das freiwillig ist. Gerade drum verstehe ichs ja nicht. Wie HH schreibt, kommt die Kleinkinderzeit nie wieder.

Da fünf Tage die Woche irgendwo im Büro sitzen ist doch auch total traurig? Das mit der Gegenseitigkeit verstehe ich nicht.

Wenn ich vom Einkommen meines Partners leben würde, wäre bei der Trennung ich die, die ohne Einkommen und ohne Job dastünde….

Selbstverständlich, in Bezug auf eine Trennung gesehen geht man mit dem klassischen Modell gewisse Risiken ein; für uns überwiegen dennoch die Vorteile.

Man muss wissen, dass man eigentlich keine Produkte verkaufen, sondern weitere Verkäufer im Freundes- und Bekanntenkreis rekrutieren muss.

Gilt auch für Forever, Herbalife, Lyoness etc. Ist ja legitim, wenn man aber noch auf fb mit so Personen befreundet ist, hat man wirklich das Gefühl, sie verkaufen einen ganzen Lebensstil inkl.

Und das versuchen diese dann mit allen Mitteln. Wie es mit den Absatzchancen steht erfahren Sie, wenn Sie nachfragen, wie viele Beraterinnen oder wer sonst noch den potentiellen Absatzmarkt, sagen wir z.

Darauf kann Ihnen die Beraterin vermutlich keine Antwort geben, weil totale Intransparenz besteht. Und falls doch, verlangen Sie die Kontaktdaten und fragen zuerst nach, bevor Sie sich für den Kauf des sog.

Einsteigerpakets entscheiden. Dieser Artikel erinnert mich sehr an meine Kindheit. Meine Mutter hatte sich schon immer über die Tupperwareparties genervt, zu denen sie so viele Einladungen bekommen hatte, aber sie ist an keine einzige gegangen.

Wohl war. Und dies ist auch heute nicht anders. Ich bin nun selbst auch eine working mum und mir fehlt die Zeit für so was.

Man könnte sich ja auch in einem Kinderheim oder Altersheim nützlich machen. Man muss Ihren Beitrag ein paarmal lesen, bis man all die kleinen Gemeinheiten, neidischen Anwandlungen und Eigenüberhöhungen so richtig goutieren kann.

Es gibt eben auch andere Gruende auch finanzielle- die Fremd-Betreuung muesste ja auch irgendwie finanziert werden oder auch vorhanden sein , wieso Frau zu Hause bleibt.

Nicht immer ist es ihr absoluter Traum, nicht immer findet sich eine passende Arbeit, die sich mit der Familie vereinbaren laesset. Ein bisschen mehr Respekt waere schoen.

Ich denke es ist im Allgemeinen schwer heute ein gutes Gleichgewicht zu finden- fuer Frauen sowie fuer Maenner.

Sehr einseitig geschrieben Wo steht zum Beispiel wie Gut die Produkte nun mal sind? Hat Frau Kuster diese selbst ausprobiert?

Die Qualität der Produkte ist für die Beurteilung der Organisationsform nicht nur belanglos, sondern sogar kontraproduktiv. Die sektenähnliche Struktur ist zu verurteilen, selbst wenn dabei Goldstaub verschenkt wird.

Danke ML, so ist es. Es tut nichts zur Sache. Abgesehen davon sagt Peta, dass Mary Kay Tierversuche durchführen lässt — deswegen würde ich die Produkte sowieso nicht ausprobieren wollen und auch niemals positiv bewerten.

Frau Kuster da sind sie aber sehr schlecht informiert und haben offensichtlich schlecht recherchiert. Es ist ganz klar nicht so.

Ihre Quellen scheinen nicht real zu sein sondern nur das grosse WWW. Lieber Insider, wenn Peta das auf der eigenen Seite schreibt, dürfte das durchaus stimmen.

Sie als Insider sollten zudem wissen, dass Mary Kay selber zugibt, in China an Tieren testen zu lassen. ML erwähnt weiter oben dass diese Vertriebssystem in Skandinavien nahezu unbekannt seien- wissen Sie mehr über die europäische Verteilung?

Sind ja nun schon ein paar Namen gefallen, haben die alle im Norden keine Kunden? Oder sind Frauen einfach anfälliger dafür? Sid Frauen und Männer etwa doch nicht gleich?

Deshalb schreibe ich hier immer von Frauen bzw Müttern. Interessant für eine ansonsten whitewashed Firma. So verstehe ich das jedenfalls.

Seit gefühlten Jahren warnen Kassensturz, Espresso, Beobachter und was es an Ähnlichem noch gibt vor diesen Verkaufsmodellen, die immer nach dem oben beschriebenen System funktionieren.

Auch dürften all die Frauen ja durchaus Google haben…. Wer sich trotzdem darauf einlässt, ist halt wirklich selber schuld, wie Sie dies ja auch schreiben.

Vielleicht sind das dieselben, die glauben, ein bisher unbekannter Verwandter aus Afrika, habe ihnen Millionen Franken hinterlassen und ihre Hausbank benötige kurz das Passwort fürs E-Banking….

Einkommenssteuer betreffend sehen das die Behörden anders. Siehe unten betreffend Sammelklage. Andererseits bin ich für zwei Produktgruppen wirklich froh um eine Anbieterin.

Aber auch diese beiden sind darüber nicht besonders glücklich- nehmen es aber in Kauf weil sie selber ebenfalls von den Produkten überzeugt sind, und sie im normalen Handel nicht erhältlich sind.

Herbalife ist auch so eine Struktur. Da werden Gemüsepulver zweifelhafter Herkunft in Sektenähnlichen Strukturen von wohlgeformten Verkäufern und Verkäuferinnen vertickt.

Mit ernährungsphysiologischem Blödsinn als Allheilmittel angepriesen und völlig überteuert verkauft. Reich wird nur der Basler, dem das weltweit agierende Unternehmen gehört.

Nicht, dass es schlecht ist, wenn man einer Erwerbstätigkeit nachgeht. Nur, die Abwertung aller anderen Lebensentwürfe und die Verklärung der eigenen alleinseligmachenden Position Karriere machen Auswüchse wie im Text beschriebene erst möglich.

Statt der genannten Strukturen hätte sie auch über Scientology oder Falun Gong schreiben können. Nix mit Frauen auf Karrieretrip, es geht um Kommerz im sektiererischen Gewand, dem Bloginhalt geschuldet, auf Mütter bezogen.

Es geht hier nicht um Sekten wie Scientology oder Falun Gong sondern um Job-Angebote, deren Ausübung zu sektenähnlichen Strukturen führt sonst klappt das Schneeballsystem nicht.

Gerade Mütter sind dafür sehr anfällig und Hintermeier beschreibt treffend, welchem Umstand wir diese Schwäche zu verdanken haben.

HH und FS: Dann etwas präziser. Das Wesen der Sekten besteht darin, die Vermögen der unteren Chargen nach oben umzuverteilen bei gleichzeitiger In- Aussichtstellung, ebenfalls nach oben zu gelangen.

Generalisierte Geldgier. Einen systematischen Zusammenhang zu Mutter an sich, sehe ich nicht. Ich hab nicht grosse Lust nun bei jeder genannten Firma nachzuschauen ob die im Norden einen Absatzmarkt haben, haben Sie das gemacht?

Mary Kay Schneeball Video

GRWM: Why I Quit Mary Kay

Mary Kay Schneeball Video

Mary Kay Inventory Options Mal in meinem Leben auf einer MK Party eingeladen. Selber schuld, mögen Sie denken, man müsste das doch von Beginn weg durchschauen. Sandra Ich meine die finanzielle Abhängigkeit. Hier kann ich aber nichts zu sagen, da ich vorher frisch geduscht und absolut ungeschminkt war. Dies ist aber nur meine Meinung und Erfahrung! Also wenn ich hier so manche Sachen lese wird mir schlecht!! Source das Wohlbefinden Livepoker888 sich die Pflegestunde allemal gelohnt Mir ist klar, dass Lottoland. Gratis den Medien immer nur Negatives geschrieben werden kann more info Direktvertriebe; alles andere wollen die LeserInnen nicht hören und ist uninteressant. Ziel ist es dem Kunden soviel Geld wie irgend möglich aus den Taschen zu ziehen und manch ein Kunde ist dann so eingelullt das er sich auch noch bedankt! Da wird enorm Druck ausgeübt…-natürlich alles nett rosa verpackt! Es ist eben wichtig, source die Fürsorgearbeit auch wieder gewürdigt wird, egal ob sie von einem Mann oder einer Source ausgeführt wird. Ich bin nun selbst auch eine working mum und Winclub fehlt die Zeit für so. So habe ich es auch mit meiner Direktorin vereinbart. Gast Mittwoch, 07 Januar https://hostalbogota.co/casino-slots-online-free-play/beste-spielothek-in-mannens-finden.php Wär in Europa ja nicht PC. Was andere Serien enthalten kann ich nicht sagen. Allerdings muss man mit dem eigenen Kopf denken.

Mary Kay Schneeball 127 Kommentare zu «Die Müttersekten»

Es tut nichts zur Sache. Teile diesen Beitrag. Das, was ich geschrieben habe, spiegelt einzig allein meine persönlichen Erfahrungen wider. Die Reaktionen sind lesenswert und aufschlussreich. Alles was du dazu https://hostalbogota.co/casino-slots-online-free-play/beste-spielothek-in-schlsmen-finden.php ist ein Mobiltelefon mit Internet. Please click for source ca. Ist das erwachsenengerechte Information? Brigitte Siegrist sagt:. Die Bestellung kam nach 3 Tagen mit jeder Menge Testprodukte. Mary Kay Schneeball

Mary Kay Schneeball - Hausarbeit, 2014

Im Ernst, Wert laut Listenpreis gut über Euro! Die meisten wie auch meine Direktorin sind nur auf den Gewinn erpicht. Die neuesten Blogbeiträge auf der Übersichtsseite. Der Multi-Level Vertrieb ist in erster Linie ein auf Hierarchiestufen basierendes Netzwerk, welches rein nach dem Leistungsprinzip bewertet wird. Donnerstag, 27 März Unternehmen mit Namen wie Forever Living, Mary Kay, Juice Plus, Kyäni illegalen Schneeball/Pyramidensystemen fällt nicht immer leicht. Ich habe mich jetzt durch eine zeitungsanzeige bei Mary Kay beworben Wo liegt denn dann der Unterschied zu einem Schneeballsystem? Was dich bei den erfolgreichen Unternehmen RINGANA, Mary Kay, Amway, Avon, Doch zwischen Network Marketing und dem Schneeballsystem liegt ein​. 3 Abgrenzung zum Schneeball- und Pyramidensystem bei Haushaltsgeräten (''​Vorwerk''), Kosmetikprodukten (''Mary Kay''), Wellness (''HerbaLife'') oder auch. Kay Graham, die inzwischen über 70 war, nicht mehr so unternehmungslustig war. Die Ehe von Peter und Mary war eine aufreibende Angelegenheit und so​. Ich war vorher völlig überfordert mit all den Produkten in den Läden, hatte von dem was und vom anderen. Wünsche euch einen schönen Feierabend. Jetzt sagt mir mal welche Kosmetikfirma macht sowas? Man wird immer wieder von den Direktorinnen angehalten, neue Ware zu bestellen, https://hostalbogota.co/gta-5-online-casino-dlc/wo-kann-ich-mit-paysafe-einkaufen.php man nicht mehr loswird. Du kannst alles selber entscheiden.

Nunmehr bin ich seit über einem Jahr aktiv als Consultant tätig. Was ich damit bisher erlebt habe und ob Mary Kay etwas in meinem Leben verändert hat, genau das versuche ich euch in diesem Artikel mitzuteilen.

Im Juli habe ich mit Mary Kay begonnen.. Nach einigen ausgiebigen Gesprächen mit einer selbstständigen Consultant habe ich die Vereinbarung unterschrieben und mir mein Starter-Set bestellt.

Das Starter-Set besteht aus einer Tasche, ein paar der Bestseller und viele, viele Proben, ach ja und sehr viel Lesematerial.

In kleinen Gruppen wurde dann der Verkauf geübt. Ich stellte meinen Freunden und meiner Familie die Produkte vor und so beginnt die Karriere praktisch schon.

Was machen Schönheits-Consultant? Anhand eines Schönheitsprofils erkennen diese, wie die Haut der Kunden aufgebaut ist, welche Probleme die Kunden haben und was sie ändern möchten.

Mit diesem Profil wird es der Consultant leicht gemacht ein Pflegeprogramm individuell für den Kunden zu erstellen. Praktisch dieselbe Beratung, die man auch in Parfümeurin oder in manchen Drogerien erhalten kann, nur, dass diese Beratung entweder bei der Consultant im Büro stattfindet oder bei den Kunden zu Hause.

Mary Kay Kosmetics bietet nämlich jedem eine 24 Monate Umtauschgarantie. Entweder werden die gekauften Produkte gegen ein anderes getauscht oder man erhält das Geld zurück.

Kann jeder mitmachen? Im Grunde ja, jeder, der sich was aus Kosmetik macht und volljährig ist, kann mitmachen. Jede Woche gibt es ein Treffen mit anderen Consultant.

Frauen oder auch Männer, die schon länger dabei sind und in der Nahrungskette aufgestiegen sind, unterrichten die Neuzugänge. Da hat man die Möglichkeit Fragen zu stellen und Erfahrungen von anderen zu sammeln.

Während diese Meetings privat veranstaltet werden, gibt es auch ein paar Veranstaltungen, die direkt von der Firma organisiert und durchgeführt werden.

Auf einer solchen Veranstaltung war ich dabei. Die Karrierekonferenz. Bei dieser Konferenz kann man zum ersten Mal sehen wie viele Frauen und Männer an der Geschäftsmöglichkeit teilnehmen.

Es gibt bei solchen Veranstaltungen ein Showprogramm, Musik wird gespielt, es wird gesungen und getanzt und es werden die Geschichten von sehr erfolgreichen Mitgliedern erzählt.

Was mich dabei besonders gerührt hat, war, dass ich Birgit Johnson treffen konnte. Diese Frau ist so ziemlich seit Beginn der Firma dabei.

Birgit ist wirklich eine fabelhafte Frau und wirklich jeder der die Chance hat sie einmal zu treffen sollte diese Chance auch wahrnehmen.

Fazit Der Verkauf von den Produkten ist manches Mal etwas kompliziert, da Menschen bei solchen Hausgeschäften denken, dass der Verkäufer einem nur etwas Aufschwatzen möchte.

Wenn man aber in diesem Geschäft steckt, dann schaut man sich auch jedes Geschäft genauer an und man stellt fest, überall versucht ein Verkäufer dem Kunden etwas aufzuschwatzen.

Warum dann Kunden bei Hausgeschäften da so abwertend reagieren, kann ich kaum verstehen. Ich habe gerne solche Verkaufspartys bei mir zu Hause gemacht.

Da kommt eine Verkäuferin zu dir nach Hause und erzählt und zeigt dir die Produkte, ohne dass du aus dem Haus gehen musst.

Ich fand das immer klasse. Anders gefällt mir, dass ich diese Produkte so günstig kaufen kann und ich immer wieder andere Frauen damit glücklich machen kann.

Meine Einnahmen bestimme ich selber, ebenso auch meine Arbeitszeiten. Niemand setzt mich unter Druck.

Die Firma lockt nur gerne mit ein paar Geschenken für bestimmte Umsätze, entscheide hier selber, ob du die Geschenke haben möchtest.

Klick doch rein. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Ja,auch ich habe meine Erfahrungen gemacht mit Mary Kay…-und zwar durchweg schlechte.

Viel Blabla und Abfeiern um nichts. Die besten Kundinnen sind die Consultans selbst…-ausser den Damen ,die schon zig Jahre dabei sind und schon viele Jahre Direktorinnen sind,verdient da nicht wirklich Jemand Geld.

Mal abgesehen vom Unternehmen selbst versteht sich. Ich kenne einige Ex Consultans,die für mehrere Tausend Euro Ware bestellt haben und sie nicht verkaufen können.

Man wird immer wieder von den Direktorinnen der Unit angehalten,neue Ware zu bestellen ,die man aber nicht mehr los wird. Da wird enorm Druck ausgeübt…-natürlich alles nett rosa verpackt!

Sehr viele überzeugte Mary Kay Verwenderinnen gehen Parties aus dem Weg,in denen sie nur zum Kaufen und zum Unterzeichnen der Verträge angehalten werden sollen.

Man kann die Mary Kay Produkte überall wesentlich günstiger im Netz erwerben und die lieben Consultans wollen einem einreden,dass das keine Originalprodukte sind.

Doch,das sind sehr wohl Originalprodukte…. Bestellt von MK Consultans und vertrieben im Internet. Dass das verboten ist,interessiert weder einige Beraterinnen…-noch die Firma Mary Kay selbst.

Ich habe als Consultant mit einem Experten recherchiert und herausgefunden,dass sich einige sogenannte Direktorinnen sogar als Super Verkäuferinnen feiern lassen,die eindeutig hinter einigen ebay und Amazon Shops stecken und dort ihre Mary Kay Produkte verkaufen.

Zugeben tut das natürlich keine der achso erfolgreichen Damen. Wir haben die Ergebnisse unserer Recherche sogar an MK München weiter geleitet und es hat nicht wirklich interessiert.

Natürlich nicht! Man ist ja schliesslich an hohen Umsatzzahlen interessiert. Und darum wird auch nicht wirklich nachgeprüft,wie und wo die Cosnsultans ihre Ware wirklich verkaufen.

Hauptsache,sie bestellen in grossen Mengen. Und keine von den Ladies merkt nur ansatzweise,dass die beste MK Kundin immer die Consultant selber sein wird…grins.

Viele rosa Versprechungen,viele rosa Wölkchen und teilweise sehr ,sehr fragwürdige Methoden. Bin sogar bedroht worden,weil ich im Mary Forum Fakten und Infos zur angeblich tierversuchsfreien Mary Kay Kosmetik veröffentlicht habe.

Man drohte mir unter Anderem,mich zu sperren und mit ernsten Konsequenzen. Und die Damen im Forum,bei denen die Gehirnwäsche Erfolgt hatte,feindeten mich an und beschimpften mich sogar.

Keiner wollte die Wahrheit hören und man wollte mich mundtot machen. Mary Kay ist ein Unternehmen,was man sich genauer anschauen sollte,bevor man sich darauf einlässt….

Liebe Eva, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich muss dir teilweise Recht geben aber in anderen Punkten muss ich dir auch wiedersprechen.

Bei den Dingen mit dem Verkauf über eBay und Amazon: Klar handelt es sich hierbei um Originalprodukte, allerdings wenn man ein aktiver Consultant ist und die Firma Mary Kay deinen Online-Shop findet, wirst du gesperrt.

Sicherlich kann die Firma nicht jedem Einzelnen auf die Schliche kommen, aber wenn du erwischt wirst, dann hat es definitiv Konsequenzen.

Ich habe da schon mit einigen gesprochen, denen dies passiert ist. Die vorgenommene Gehirnwäsche, da muss ich schmunzeln. Stimmt schon, dass Vieles sehr gut gesprochen wird und uns — den Consultanten — erzählt wird, wie toll die Produkte sind, wie wir beschenkt werden und dass keine andere Firma solche Vorzüge bringt.

Allerdings muss man mit dem eigenen Kopf denken. Ich habe den Vertrag unterzeichnet ohne dass ich die Produkte kannte, ich bin an die Produkte ran gegangen, genauso wie ich es mit anderen Firmen auch mache.

Klar versucht ständig dich jemand zu überreden, aber du kannst deiner Direktorin auch sagen, dass du es nicht möchtest und sie wird dich dann in Ruhe lassen.

So habe ich es auch mit meiner Direktorin vereinbart. Sie ruft mich nicht an, es sei denn, sie möchte mir von einer Veranstaltung berichten und dann fragt sie mich auch, ob es mich interessiert.

Wer sich auf eine Firma einlässt, die etwas verkaufen möchte, sei es Mary Kay oder eine andere, muss sich im Klaren sein, dass dort jeder auf den Umsatz beharrt.

Mach dein Ding dabei und gut ist, ich bin nur traurig, wenn dann die Produkte so ins schlechte Licht gezogen werden, denn einige davon sind wirklich sehr gut.

Hallo Eva, ich hätte Interesse mehr zu erfahren.. Ich muss der Eva Recht geben. Wenn man sich die Firma Mary Kay genauer wird man einige unmoralische Tierversuche entdecken.

Aber ich schätze die sind wohl nicht die einzige Firma die solche dubiosen Sachen treibt. Man sollte wohl besser sich auf reiner Naturkosmetik beschränken oder halt auf etwas kleineren Firmen.

Auch wenn die oftmals teurer im Preis sind. Das ist es mir wert wenn ich dadurch Ausbeuterei etc. Aussagen gibt. Hallo, bist du immer noch glücklich als Consultant zu arbeiten?

Würde mich wirklich mal interessieren. Mich hat es nicht lange dort gehalten und ich kann meiner Vorrednerin in allen Punkten recht geben.

Klar sie muss das selber sehen und es ist ihre eigene Schuld, es gibt ja bekanntlich immer 2 Dumme!! Trotzdem finde ich es Mies, die Obermotzerin verdient an jedem Pupsprodukt was sie bestellt und es ist ihr egal das sie keine Einnahmen hat.

Nunja, wie gesagt würde mich wirklich mal interessieren ob du noch Glücklich bist. Gute Frage! Bin ich noch glücklich als Consultant?

Ich finde nicht, dass ich einen Fehler gemacht habe, mich als Consultant anzumelden. Deine Freundin muss sich selber einen Plan machen, wie sie etwas verkaufen möchte und sich von niemanden etwas einreden lassen.

Das Beständigkeitsprogramm bringt ihr nichts. Ich habe mich allerdings von vielen anderen der Consultanten gelöst, ich gehe auf keine Meetings oder arbeite an den zahlreichen Programmen.

Ich habe mir bestimmte Produkte ausgesucht, die ich wirklich mag und die bei mir funktionieren, genau diese Produkte verkaufe ich.

Meine anfängliche pure Begeisterung ist gesunken, da ich leider ein paar negative Erfahrungen machen musste. Es gibt leider viel zu viele Consultanten, die weniger wert auf die Kundenzufriedenheit geben, als viel mehr auf ihren Gewinn.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Ganz ehrlich! Mary Kay war das Beste was mir passiert ist und wer nicht selber denkt und nichtes daraus macht, hat ganz einfach selber Schuld.

Ich benutze Mary Kay seit ca. Ich hatte mir auch schon überlegt Consultant zu werden, bin jedoch noch zu keinem Entschluss gekommen.

Kann man seinen Account deaktivieren oder irgendwas in der Art? Ich finde die Produkte gut dennoch habe ich im Nachhinein kein gutes Gefühl dabei.

Entweder konntest du richtig kündigen damit bist du sofort raus und kannst nie wieder zurück oder du bestellst einfach 12 Monate nichts und bist dann raus.

Dein Account ist dann deaktiviert und du wirst auch nichts mehr von der Firma erhalten. In deinen Unterlagen sollte das zu finden sein oder die Zentrale in München kann dir dabei auch weiterhelfen.

Ich benutze seid 5 Jahre Mk Peodukte! Und ich möchte jetzt eine Mk Consultant werden. Ich lese gerade viele Kommentare in die Web und bin sehr unsicher.

Nein, ich bin keine Consultant. Ich habe dir eine E-Mail geschrieben mit mehr Einzelheiten. Hoffentlich hilft dir das bei deinen Entscheidungen.

Werden Sie also das nächste Mal an so eine Verkaufsveranstaltung — gerne getarnt als lustige Schminkparty mit den Mädels — eingeladen, dann verzichten Sie.

Eltern Der schlimmste aller Muttertags-Werbespots. Gesundheit Best of: Mutterschaft ist ein Gesundheitsrisiko.

Feminismus Die teure Selbstverwirklichung. Betreuung Schluss mit dem schlechten Gewissen. Job Was Müttern den Wiedereinstieg erschwert.

Job Mama und Papa sind arbeitslos — und verzweifelt. Zoom Fotoblog Intim, aber nie exhibitionistisch. Von Kopf bis Fuss So gesund ist das Spazierengehen.

Welttheater Am Geisterflughafen. Sweet Home Das kochen wir am Wochenende. Outdoor Das Logensyndrom, die oft verkannte Meine Kundinnen schwören darauf.

Ich hatte damals auch andere Marken keine MLM angeschaut. Da scheint mir ein Einstiegspreis von 90,- doch sehr fair.

Die Cadillac-Geschichte, Bühne etc. Habe diesen Blog eben erst gelesen und kann Ihnen nur gratulieren, Frau Kuster! Und dann noch die Meldung an den Hauptsitz, ts ts ts.

Liebe Leserinnen und Leser, wir publizieren kritische Kommentare, doch keine, die beleidigen. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren oder nachträglich zu löschen.

LG Gabriela Braun, red. Leiterin Blogs. Es gibt tatsächlich noch diverse andere Leute, die so etwas posten. Man muss nur mal ein bisschen durch FB surfen…..

Die oben zitierten Sätze stammen von so einem öffentlichen! Profil einer mir unbekannten Dame, die ich hier sicher nicht namentlich nennen werde.

Wen ich auf meinem privaten Profil blockiere, geht die Community im Übrigen nichts an und trägt nichts zur Diskussion bei.

Und sie verstehen es immer noch nicht… egal…. Genau darum wird auch gerne alles verdreht. Ein Leader der ein Team oder gar eine Unit führt verdient in jeder Firma mehr als jemand der frisch beginnt und keine Führungsaufgabe hat, keine Schulungen und Meetings leitet und weniger Berufserfahrung hat.

Ich hoffe das ist nun verständlich. Meine Lieben, das ist Erfolg und nichts anderes. Ich schliesse damit ab hier.

Claudia hätte ihr gerne alles gezeigt und erklärt. Mit dem Messer in den Rücken…. Wow, erstaunlich, wie sich in den Kommentaren die MK-Jüngerinnen rechtfertigen.

Sieht für mich sehr defensiv aus. Wenn wirklich alles mit rechten Dingen zu und her gehen würde, müsste man in den Kommentarspalten auch nicht so um sich schlagen.

Nicht zu vergessen, dass man nur richtig gut verdient, wenn man weitere Verkäuferinnen anwirbt. Multilevel Marketing in reinster Form, da können sich die Damen noch so rechtfertigen und Ausreden bringen.

Also Angriff auf die Integrität des Kritikers, nicht auf dessen Argumente. Danke Frau Kuster. Ich sehe wahnsinnig gerne in den Spiegel liebe Widerspenstige.

Obs allenfalls in wenig widerspenstig wird?! Ich war MK gegenüber eher indifferent, nach diesen Verteidigungsweisen muss ich sagen, davon würde ich nun absolut die Finger lassen, schlechter Job gemacht….

Ein tieferes Niveau als Ihres gibt es wohl kaum Frau Kuster. Da kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. So schade, dass Sie noch dieses Nachtreten nötig hatten, Frau Siegenthaler.

Das zeigt ganz deutlich, wie Sie Ihre Seele verkauft haben und sich bald nicht mehr im Spiegel erkennen dürften.

Sehen Sie doch nochmals genauer hin beim nächsten Spiegeln, es zeigt jeweils das Gesicht…. Und was genau hat sie nun da von dem hauptsitz zu befürchten?

Kommt sie auf die blacklist für zukünftige direktorinnen oder consultants? Sonstige Drohungen? Tönt schon irgendwie nach scientology methoden.

Guido und Hugo Sensationell auf den Punkt gebracht. Und ich wäre die Erste die nicht mehr dabei wäre wenn was krumm wäre oder wenn ich Druck hätte.

Mein Mann ist Wirtschaftsprüfer und ich komme aus dem Finanzbereich. Wir sind up to date, glauben sie mir.

Es gibt nichts Ehrlicheres. Wenn man arbeitet verdient man Geld und sonst nicht. Wenn man ein Team führt verdient man logischerweise mehr wie überall auch in der Wirtschaft.

Leider glauben ca. Übrigens Frau Kuster, sie tragen keine sehr schmeichelnde Lippenstiftfarbe für ihren Typ. Komme sie gerne mal kompetent beraten.

Liebe Frau Siegenthaler, danke fürs Angebot. Ich bin allerdings sehr glücklich mit meiner Lippenstiftfarbe. Und ich lasse Leute, die auf diesem Niveau kommunizieren, sowieso nicht in meine Wohnung.

Was ich sehr spannend finde, liebe Frau Kuster, ist, dass Sie nur schreiben über das, was Sie irgendwo gelesen haben.

Schade, wenn man doch seriös recherchieren könnte. Ist das Journalismus, den man sich wünscht? Ist das Aufklärung aufgrund von Fakten?

Ist das erwachsenengerechte Information? Oder einfach nur Hetzkampagne? Nur Verdammung von etwas Unbekannten, was einem nicht behagt und nicht liegt?

Lieber Hugo Moser, ganz viel lesen, sich um- schauen, das ist recherchieren. Was hätten Sie sich denn gewünscht?

Dass ich mit versteckter Kamera an eine Verkaufsvorführung sitze? NetworkMarketing ist eine legale Wirschaftsform und ist im CH-Gesetz verankert und dem schweizerischen Gewerbeverband unterstellt.

Frau Kuster: Es wäre an der Zeit in der Presse auch mal einen positiven Bericht einer Person welche mit Networkmarketing eine Selbständigkeit aufgebaut hat abzudrucken, ich bin Ihnen mit Kontakten gerne behilflich.

Ich finde solche Geschäftsmodelle so oder so schon recht unsympathisch. Geld verdient man nämlich damit, dass man seine Produkte an seine Freunde und Familie weiterverkauft.

Ich möchte aber nicht, dass mir meine Freundinnen bei netten Drink am Abend irgendwas verschachern wollen. Schliesslich bin ich eine Freundin und kein Businesscase.

Katharina, musst Du Dich hier irgndwie profilieren? Scheinbar hast Du keine andere Plattform dazu. Neid war schon immer die grösste Bewunderung.

Kuster: einfach traurig… Sie kennen Claudia seit einigen Jahren und halten es nicht mal für nötig zuerst ein Gespräch mit ihr zu führen. Wer da konstruktive Diskussion verhindert sind nicht diese…, traurig aber dass Sie im Prinzip die Kritikunfähigkeit des Ganzen ja eher belegen als ad absurdum führen, war wohl nicht Ihre Absicht?

Namen wurden von ihrer Seite her keine genannt, wer die Hitze scheut sollte sich dann halt nicht selber zum Feuer begeben sondern das obere Krisenmanagement ranlassen….

Das ist aber wahnsinnig konstruktiv wenn hier immer diesselben schreiben…. Sie hätten lieber ein persönliches Gespräch mit Frau Claudia Grau geführt, das wäre kompetenter Journalismus.

Denn sie weiss was Mary Kay ist und ist zudem eine der Erfolgreichsten. Sie ist grandios… von ihr könnten Sie einiges lernen in Sachen Sozialkompetenz und Menschlichkeit.

Claudias Erfolg kommt nicht von ungefähr. Für mich geht Ihr Artikel in den Bereich Rufschädigung. Wirklich traurig, wie Sie urteilen.

Den MK branded pink caddi wohl nicht. Wär in Europa ja nicht PC. Aber eine gute Farbe ist das schon, auch wenn der Cadi in etwa ein Opel Vectra aufgemotzt ist.

Mir ist klar, dass in den Medien immer nur Negatives geschrieben werden kann über Direktvertriebe; alles andere wollen die LeserInnen nicht hören und ist uninteressant.

Sie können im Internet immer die Antworten finden, die Sie wollen — suchen Sie doch auch mal nach positiven Feedbacks zu Mary Kay — sie werden genauso viele, wenn nicht viel mehr Artikel finden.

Davon bin ich überzeugt! Und ist es denn nicht so, dass diese ach so schlimmen Direktvertriebe den fairsten Service überhaupt anbieten?

Wo sonst kriegen Sie kompetente Beratung durch motivierte Beraterinnen? Suchen Sie mal ein Geschäft, wo das so selbstverständlich ist wie bei uns.

In einer privat Parfümerie erhalten Sie eine Top Beratung, von Fachpersonal, welche eine mehrjährige Ausbildung hat, markenunabhängig und immer auf dem neusten Stand ist.

Dieser Service von MaryKay ist also nichts besonderes. Wohl kaum sonst wüssten Sie wie hochwertig die Produkte sind.

Jedenfalls habe ich persönlich das noch nie erlebt. Ich werde mich hüten, den Fuss je wieder in eine privat Parfümerie zu setzten.

Das Personal war beim letzten Mal hochnäsig, manchmal schon fast eingebildet und arrogant. Ich würde mich lieber im vertrauten Umfeld von einer Frau, wie du und ich, beraten lassen, als von einer überschminkten Verkäuferin , von der mich Welten trennen.

Ich erhielt mal eine Maske von MK geschenkt. War die beste die ich jemals hatte. Mir gefallen die mir bekannten Produkte, ich kenne nicht viele, würde die Marke aber wieder kaufen.

Natürlich verdient man mehr, je höher man ist auf der Erfolgsleiter. Wo, in welcher Branche ist das denn nicht so?

Welches Geschäft, dass Sie selbständig führen, können Sie mit Fr. Eine Mary Kay Beraterin muss nicht zwingend Consultant genannt werden!

Wir bei Mary Kay bestimmen ganz allein, wie viel Engagement und Zeit wir in unser Geschäft investieren und wie wir es führen.

Je nachdem fällt auch der Verdienst aus — das ist auch fair. Klar gibt es auch Frauen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben mit Mary Kay und dies auch entsprechend kommunizieren.

Was denn nun? Kann man mit 0 Franken beginnen wie im zweiten Satz geschrieben oder doch eher mit 90 Franken? Zuerst das Köfferli für 90 Franken kaufen und dann entscheiden ob man will?

Oder wie geht das? Finde es ja schön das es sowas gibt. Zeitvertreib für gelangweilte Hausfrauen die das wollen.

Aber ich finde es nicht schön wenn die Not ausgenutzt wird von Frauen die Geld bzw. Monika, lesen Sie meinen Satz noch einmal.

Excüse aber ich bin nicht und war NIE eine gelangweilte Hausfrau und ausgenutzt wird bei uns garantiert Niemand. Wie denn?

Viele machen neben einem hochprozentigen Arbeitspensum noch Mary Kay. Wir sind eine kunterbunt durchmischt. Also was ich hier so alles lese befremdet mich wirklich.

Dieses ungefilterte Urteilen von Frauen die nun wirklich keine Ahnung haben. Läck, seid Ihr negativ. Ich arbeite schon einige Jahre mit Mary Kay und fühle mich unglaublich frei.

Ich gestalte meinen Arbeitstag wie ich ihn möchte, habe Ferien wann ich möchte und das ist genial, da ich zwei Mädchen habe 9 und Sprich, ich bin halt einfach selbständig.

Und hey, Ihr müsste ja gar nicht wenn Ihr nicht wollt. Verstehe dieses Theater wirklich nicht. Jaja du kannst es testen und zurückgeben, wenn du es nicht toll findest, deshalb 0.

Die Produkte selber musst du ja klar bezahlen wenn du sie toll findest und behälst Klingt logisch oder? Treamy was genau willst Du sagen?

Auch wir Beraterinnen können die Produkte umtauschen und bleiben nicht drauf sitzen…. Ja dann ist ja gut. Jedem das seine zum Glück.

Finde es aber schön das es euch positiv denkende, kunterbunt durchmischte, sich frei fühlende Frauen gibt.

Wünsche euch einen schönen Feierabend. Das beinhaltet in etwa ein Exemplar der angebotenen Palette, ist also die Demo. Dass die Consultants ihrerseits gekauftes zurückgeben können, stimmt nicht.

Eigenkapital ist ja nicht kein bezahlen der Ware. Katharina in der Startertasche mit Wert von Fr. Und ich selbst habe schon einige Produkte umgetauscht; keine Ahnung woher Sie Ihre Infos haben; aber sie scheinen sich falsch informiert zu haben.

Meine Info bezieht sich auf die USA, wo ich lebe. Meine Frau hatte sich vor langer Zeit mal für Mary Kay interessiert. Retail Value, wie MK das anpreist.

Fakt ist, dass nur belegbare Zahlen des internen Handels bestehen. Und diese sind ganz einfach nur wholesale prices, also das, was Mary Kay Inc.

Es geht nicht um die Qualität der Produkte ich finde sie schlecht. Es geht um saubere Geschäftspraktiken und der Einhaltung diverser Gesetze, so zB dass das gesamte Arbeits- und Sozialrecht umgangen wird.

Die Frage der Produkthaftung ist auch nicht gelöst. Die Schweiz kennt Produktehaftung leider nicht als Rechtsinstrument. Katharina bei uns wird sehr öffentlich über die Zahlen kommuniziert.

Ich sehe zB. Also ich nicht…. Eigentlich gibt es für mich hier nichts zum weiterdiskutieren. MK ist und bleibt eine Geschäftsform am Rande der Legalität.

Dazu habe ich die relevanten Pointer der Leserschaft geliefert. Weiteres betreffend angeblicher Miskommunikation mit der Autorin müssen Sie direkt mit ihr abklären.

Ich unterstelle aber, dass Sie da vielleicht die Tür zu etwas PR absichtlich offen liessen. Die FB-Quotes stammen von anderen, öffentlich einsehbaren Profilen.

Da sie eine Bekannte von mir ist, habe ich sie vor ein paar Tagen bloss informiert, dass das Thema kommen wird.

Hätte ich nicht tun müssen, fand ich aber richtig so. Ich habe ohne Teamaufbau in einem halben Jahr gutes Geld verdient und ja, ich bin stolz auf meinen Mary Kay Ring, den ich mir erarbeitet und im facebook meinen Freunden präsentiert habe.

Was ist falsch daran? Ich mache einen Job, den ich gerne mache, der mir Freude bereitet — ich habe mein Hobby zum Job gemacht und verdiene noch Geld damit.

Das ich dies auch poste auf facebook und meine Freude über Mary Kay mit meinen Freunden teilen will, ist auch nicht so verkehrt oder.

Ich finde das nicht falsch. Sowohl auf fb wie privat, wenn plötzlich das Interesse an Kontakt zu mir steigt und dann indirekt wiederholt versucht wird, mich im Gespräch auf das Thema ihrer Firma zu bringen.

Jedem das Seine — ich verzichte da gerne und wähle meine Freundinnen anders. Wenn Sie diese Erfahrung so gemacht haben, tut mir das leid.

Leider informierte mich Frau Kuster erst über das Thema dieses Blog als dieser schon geschrieben und in Produktion war.

Ich bin jedenfalls weder eine frustrierte Hausfrau, die nach einem Job gesucht hat noch eine Wiedereinsteigerin, die im bisherigen Job nicht mehr gefordert wird.

Auch habe ich nicht haufenweise Produkte zu Hause, die ich bezahlt habe und nicht loswerden kann.

Ein Artikel im redaktionellen Teil einer Zeitung hätte wohl etwas anders müssen als der Blog-Beitrag. Da dürften andere Massstäbe gelten.

Das ist aber gerade die zentrale Eigenschafts eines Blogs: pointiert und bewusst provokant formuliert eine Diskussion anregen.

Frau Kuster ist dies einmal mehr gelungen — und sie hat gutes Gespür bewiesen. Die Reaktionen sind lesenswert und aufschlussreich.

Schmeisst man einen Stein in eine Schafherde, bääht immer das getroffene Tierchen. Jap, klingt alles bekannt.

Richtig Geld hat keine verdient. Ebenso wird bei der Warnung der Staatsanwaltschaft keine Firma genannt, es geht bloss ums Schneeball Prinzip.

Eigentlich macht Mary Kay nichts anderes, als wir hier täglich erleben in den Foren mit Lobbyisten für ua Konzerne und deren Produkte, Dienstleistungen etc.

Darauf reagiere ich jeweils allergisch, da sie mir meistens ins Auge springen nach kurzer Zeit mit ihren fadenscheinigen Argumenten.

Du weisst vielleicht, wen ich damit meine, Katharina. Deine Links werden hoffentlich etwas Aufklärungsarbeit leisten für ein paar Betroffene, die aus Verzweiflung eingestiegen sind, in der Hoffnung, das Haushaltsbudget etwas aufzustocken und dabei das Gegenteil erwirkt haben.

Aussteigen ist das Beste so rasch wie möglich! Vor einigen Jahren war ich sowohl Gast wie auch selber Gastgeberin für Tupperwarepartys!

Wir waren jeweils etwa 10 Weiber und haben statt Kaffee und Kuchen halt Wein und Knabberzeugs konsumiert und dann dank des Alkohols Zeugs gekauft, das keine von uns wirklich gebraucht hat.

Mein Küchenschrank ist voll damit, werde den Rest meines Lebens nix mehr kaufen müssen. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass wir dabei keine Plastikaufbewahrungsbehälter kaufen und Bier statt Wein konsumieren.

Dafür wird man finanziell entlöhnt. PS: Selbst wenn sie möchten, nicht alle Arbeitgeber können ach wie flexibel sein: Das Tram muss um Die Brötchen um

About the Author: JoJomuro

4 Comments

  1. Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach sind Sie nicht recht. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *